Zahnersatz (Prothetik)

Fixe prothetische Versorgung

Kronen

Toggle

Sehr stark zerstörte Zähne (sei es Karies oder Unfallbedingt) die man mit herkömmlichen Füllungsmethoden nicht mehr sanieren kann benötigen eine Krone. Mit der Krone kann man die Funktion und Ästhetik wiederherstellen. In der modernen Zahnheilkunde unterscheidet man einige Kronenarten und einige materialabhängige Varianten:

Vollguß Krone (Gold) - wird heutzutage ausschließlich für unsichtbare Zahnbereiche verwendet. Sie erfüllt alle technischen und funktionellen Anforderungen, außer der ästhetischen

Vollguß Krone (Gold)

wird heutzutage ausschließlich für unsichtbare Zahnbereiche verwendet. Sie erfüllt alle technischen und funktionellen Anforderungen, außer der ästhetischen.

Metall Krone mit einer Voll- oder Teilkeramik Verblendung

ein Edelmetallgerüst wird mit Keramik ummantelt. Im sichtbaren Bereich sind solche Kronen eine ästhetisch überzeugende Lösung.

Vollkeramik Krone

(zb. Zirkon Krone) ohne Metallgerüst erfüllt eine Vollkeramikkrone durch optimale Farbgebung höchste ästhetische Anforderungen

Brücken

Toggle

Viele verschiedene Ursachen wie Karies, Parodontose oder Unfall können zum Zahnverlust führen.

Die Anfertigung von Brücken ist eine von vielen Möglichkeiten um fehlende Zähne zu ersetzen. Die Brücke wird von zwei oder mehr Pfeiler getragen und auf die Pfeiler zementiert. Moderne Werkstoffe ermöglichen auch große Brückenspannweiten, hohe Passgenauigkeit, exzellente Ästhetik (betreffend Farbe und Form der Zähne) und eine uneingeschränkte funktionelle Wiederherstellung des Kauorganes. Wie bei Kronen gibt es materialabhängig verschiedene Formen- und Brückenarten.

Ein paar Beispiele

Verblend Metallkeramik Brücke:

Eine Brücke kann auch alt werden und somit der Funktion und den ästhetischen Ansprüchen nicht mehr gerecht werden.

 

Abnehmbare und kombinierbare Prothetik

Teilprothesen

Toggle

Lücken im Gebiß die nicht durch einfache Brückenkonstruktion zu ersetzen sind, weil z.b. keine oder nur wenig Pfeilerzähne zur Verfügung stehen, können mit Teilprothesen geschlossen werden. So ein Zahnersatz kann wieder in verschiedenen Komfort- und Ästhetikstufen ausgeführt werden. Um eine maximale Stabilität der Konstruktion zu gewährleisten, ist es sehr wichtig so viel wie möglich an eigenen Zähnen zur erhalten.

Klassische Lösung einer klammergetragener Teilprothese. Überklammung der Klammerzähne bietet zusätzliche Sicherheit, allerdings sind die Klammern oft im sichtbarem Bereich und werden als ästhetisch störend empfunden.

Da leisten verschiedene verankerungs Geschiebe, Teleskopkronenelemente Abhilfe.

Klammerlose Unterkiefer Prothese auf dem Gipsmodell:

Teleskopkronen getragener Oberkiefer Prothese

Vollprothesen

Toggle

Für einen zahnlosen Ober- oder Unterkiefer gibt es eine Vollprothese als zahnmedizinische Versorgungsmöglichkeit. Auch hier gibt es verschiedene Ästhetik und Tragekomfort Möglichkeiten.

Vollprothese mit Metallbasis

Der massive Prothesen-Kunststoff wird im Gaumenbereich durch eine dünne Metallbasis ersetzt. Dies erhöht die Bruchsicherheit und Tragekomfort.